Anmeldung

Freitag, 28.06.2019


7.30 Uhr

Abfahrt vom Betriebsgelände der Fa. GRAU Busreisen GmbH, Waßmuthshäuser Straße 36, 34576 Homberg (in der Nähe der ehemaligen Kasernen , heute Behördenzentrum). Jeder kann seinen PKW auf dem Betriebsgelände parken. Das Betriebsgelände ist mit Tor und Einzäunung ausgestattet. Anfahrt siehe unten.

10.00 Uhr

Kurze Pause an einer geeigneten Raststätte oder Rastplatz mit WC.


11.30 Uhr

Ankunft in Heidelberg mit Ausflug mit den Heidelbergre Bergbahnen zum Aussichtsberg Königstuhl (im Preis enthalten) – http://www.bergbahn-heidelberg.de – 242 km – 4 Std.
Heidelberg ist bekanntermaßen eine schöne Stadt. Oberhalb von Heidelberg gibt es mit dem Königstuhl einen bekannten Ausflugspunkt mit herrlichem Ausblick auf das ganze Rheintal bis nach Frankreich. Den Königstuhl kann man sehr schön mit zwei Standseilbahnen, die von den Heidelbergern Bergbahnen betrieben werden, erreichen. Die Abfahrtsstation ist am Rand der Altstadt, unterwegs ist eine Umstiegstation. Sowohl an der Umsteigestation als auch am oberen Endpunkt ist eine Aussichtsterrasse mit Bewirtung. Jeder kann innerhalb dieser Zeit selbständig mit der Bergbahn fahren, auf der Zwischenstation Halt machen, weiterfahren und zurück in die Altstadt fahren, einkehren, alles wie es jedem Spaß macht.


14.30 Uhr

Weiterfahrt zum Weingut Bielig in Schriesheim.

15.00 Uhr

Eintreffen im Weingut Georg Bielig, Aussiedlerhof 5a, 69198 Schriesheim, Telefon 06203 / 925198, http://weingut-bielig.de – 10 km – ½ Std. 6er Weinprobe. Das Weingut besteht seit 1994, hier in Schriesheim an der Badischen Bergstraße. Ein großer Schritt im Jahr 2006 war der Umzug unseres Weingutes in den neu erbauten Aussiedlerhof im Schriesheimer Feld. Wein ist mehr als ein Getränk. Er spiegelt die Landschaft, in dem er gewachsen ist und die Persönlichkeiten wieder, die ihn gepflegt haben. Guter Wein entsteht im Weinberg, als Resultat von Boden, Lage, Sorte, Wetter und der Pflege. Diese Qualität will im Keller erhalten und konserviert werden. Die Weinberge liegen an den Vorbergen des Odenwaldes und bieten einen herrlichen Blick in die Rheinebene. Das Weingut bewirtschaftet Weinberge in den Lagen Schriesheimer Kuhberg, Schriesheimer Staudenberg und Dossenheimer Öhlberg.

17.30 Uhr

Ende der Weinprobe und Abfahrt zum Hotel.

18.15 Uhr

Ankunft im „Hotel Leo Mühlhausen, Uhlandstraße 1a, 69242 Mühlhausen, Telefon 06222 / 7733200, https://hotelleo.eu/hotel – 35 km – ¾ Std. Nach dem Einchecken ist freie Zeit bis gegen 19.00 Uhr.

19.00 Uhr

Gemeinsames Abendessen im Restaurant Da Giovanni Capri,Inh. Giovanni Signorello, Hauptstrasse 49, 69242 Mühlhausen, Telefon 06222 / 62617, http://dagiovanni-muehlhausen.de – Fußweg 5 Minuten.

Samstag, 29.06.2019

08.30 Uhr

Abfahrt in Mühlhausen zum Winzerhof Doll.

10.30 Uhr

Eintreffen im Winzerhof Dagmar Doll, Ottenberg 8, 77876 Kappelrodeck, 07842 / 98573, http://www.winzerhof-doll.de – 108 km – 1 ½ Std. 6er Weinprobe inklusive Panorama-Wanderung und Mittagsvesper. Der Winzerhof liegt in idyllischer Halbhöhenlage in direkter Nähe der bekannten Natursteingruppe, wo die Hex vom Dasenstein der Sage nach gelebt haben soll. Abseits von jedem Verkehr, umgeben von Wald, Obstplantagen und Reben. Die wunderschöne Lage, mit Blick zu den Vogesen, ist nicht nur für Weinreben ein idealer Nährboden, sondern auch für viele Obstsorten und was uns die Natur noch zu bieten hat. Es ist das jüngste Weingut in Kappelrodeck, 2019 bbesteht der Winzerhof 10 Jahre. Rebsorten: Müller-Thurgau, Riesling, Gewürztraminer, Spätburgunder & Cabernet Mitos werden auf einer Fläche von ca. 2 ha angebaut. Vom fruchtigen Sommerwein trocken & halbtrocken – weiß und rosé – bis hin zu samtig weichen Spätburgundern.

14.15 Uhr

Ende der Weinprobe, Fußweg zum Bus ins Tal und Weiterfahrt zum Weingut Wolfgang Fischer.

15.00 Uhr

Eintreffen im Weingut Fischer, Inhaber: Kurt Fischer, Alte Landstraße 45, 76534 Baden-Baden – Steinbach, Telefon 07223 / 5522, http://weingutfischer.de/startseite.html – 24 km – ¾ Std.
Begrüßungssekt und 6er Weinprobe. Das Weingut Fischer gehört zu den jüngeren Weinbaubetrieben in der Ortenau. Der landwirtschaftliche Betrieb wurde von Brigitte und Günter Fischer 1962 mit der Rebveredelung und dem Weinanbau aufgebaut. Es kam 1974 der Obstbau hinzu, hier hat man sich auf Tafeläpfel spezialisiert, die Apfelernte wurde und wird immer noch komplett über den Hofladen vermarktet. Bis zum Jahre 1983 wurden die Trauben bei der örtlichen Winzergenossenschaft abgeliefert. Seit 2005 führt Kurt Fischer mit seiner Frau Monika den Betrieb. Heute umfasst der Betrieb 8 ha Weinbau, der sich über die Lagen „Sinzheimer Sätzler“ und „ StichdenBuben“ erstreckt sowie 3,5 ha Obstbau.
Sortenspiegel: 50% Riesling, 15% Spätburgunder, 15% Müller-Thurgau, 20% Weißburgunder, Sauvignon blanc, Viognier, Scheurebe, Gewürztraminer, Grauburgunder, Muskateller.

17.30 Uhr

Ende der Weinprobe und Abfahrt zum Hotel.

18.45 Uhr

Ankunft im „Hotel Leo Mühlhausen“ – 86 km – 1 ¼ Std. Anschließend freie Zeit zur Verfügung bis zum Abendessen.

19.30 Uhr

Gemeinsames 3-Gang-Abendmenü mit begleitenden Weinen im Weingut Manfred Block (im Preis enthalten), Restaurant Kraichgaustube, Uhlandstr. 36, 69242 Mühlhausen, Telefon 06222 / 60709, http://www.weingut-manfredblock.de – Fußweg 10 Minuten.

Sonntag, 30.06.2019

10.00 Uhr

Abfahrt in Mühlhausen zum Weingut Hafner.

10.30 Uhr

Ankunft im Weingut Markus Hafner, Kirchstraße 1, 76698 Ubstadt-Weiher, Telefon 07253 / 954661, https://www.weinguthafner.de – 12 km – ½ Std. 8er Weinprobe inklusive Mittagsvesper. Das familienbetriebene Weingut wurde 2007 vom Vater an Markus Hafner übergeben. Seither arbeitet Herr Hafner mit Engagement, Herzblut und fleißigen Helfern daran, die Weine traditionell anzubauen und sie doch mit modernen Methoden immer weiter zu verfeinern, um den Kunden eine optimale Qualität und einen reinen Genuss ins Glas zu zaubern. Der Kraichgau ist ein flaches Hügelland mit einem ruhigen Wechsel von Feld und Mischwald, Weinbergen, Obstgärten, Wiesen und breiten Tälern. Die Rebanlagen stehen hier zwischen 120 und 330 Meter Höhe. Auch der Kraichgau hat in der Zone des Abfalls zur Rheinebene auf der Achse Heidelberg-Bruchsal-Karlsruhe recht günstige Klimabedingungen.

14.30 Uhr

Ende der Weinprobe und Abfahrt nach Hause

18.30 Uhr

Ankunft im Betriebsgelände der Fa. GRAU Busreisen GmbH, Waßmuthshäuser Straße 36, 34576 Homberg – 261 KM – 3 ¾ Std.

Weitere Hinweise

Im Preis sind enthalten:

  • Busfahrt in einem 4-Sterne-Bus mit Weinausschank und Partybrötchen
  • 2 x Übernachtung mit Frühstücksbuffet
  • Alle Weinproben
  • Fahrkarte Heidelberger Bergbahnen zum Königstuhl (hin und zurück), Mittagsvesper beim Weingut Doll und
    beim Weingut Hafner sowie 3-Gang-Menü mit Wein im Weingut Block

Die Kosten der Reise pro Person betragen:

  • Mitglieder im Doppelzimmer 300,– €
  • Mitglieder im Einzelzimmer 325,– €
  • Zuschlag auf die obigen Beträge für Nicht-Mitglieder 40,– €

Anmeldeschluss: 15.04.2019

Einzahlungsschluss: 31.05.2018

Bankverbindung: IBAN: DE40 5209 0000 0100 8123 04

Reisebedingungen:
Änderungen im Reiseverlauf bleiben vorbehalten.
Vorrang haben unsere Mitglieder. Es können nur max. 30 Personen an dieser Reise teilnehmen.
Die Stornogebühren ab Anmeldeschluss betragen pro Person 100,- €, da die Hotelzimmer nicht ohne Berechnung zurückgegeben werden können. Wir empfehlen, eine Reisekostenrücktrittsversicherung abzuschließen.
Wir erklären hiermit, dass die Weinakademie Schwalm-Eder e.V. kein Reiseveranstalter im Sinne des Gesetzes (§ 651 a ff. BGB) ist, sondern lediglich unentgeltlich, ohne Gewinnstreben und ohne eigene Verantwortung, die Leistungen Dritter (z. B. Busunternehmen, Hotelaufenthalte etc.) vermittelt. Die Weinakademie haftet folglich auch nicht. Die Anmeldung zu einer Fahrt schließt das Anerkenntnis der vorstehenden Erklärung ein.